Garten ABC

10 Regeln für guten Kompost

Zu kompostierendes Material niemals in eine Grube legen.Es kommt keine Luft an das Material.Kompost ohne Luft =Fäulnis und Gestank.

Niemals nach allen Seiten geschlossene Behälter verwenden;führt auch zu Luftmangel.

Den Komposthaufen nicht auf eine feste Unterlage aus Stein, Beton etc.aufsetzen.Er braucht wegen der Regenwürmer Erdanschluss.

Grobes Material etwa 20 cm hoch als unterste Schicht.Dann feinere Stoffe wie z.B.Laub schichtweise oder vermischt  darauflegen. Grasschnitt nur dünn einstreuen, ansonsten besteht Fäulnisgefahr.

Als Zusatz eventuell normale Gartenerde.Komposterde oder Dünger als Verrottungsbeschleuniger dünn über die einzelnen Schichten streuen.  Durchmischen und evtl.anfeuchten.Anwendungsempfehlung beachten.

Abfälle, welche Tiere anlocken,stets mit Erde gut abdecken.

VollkommendeTrockenheit vermeiden. Kleinlebewesen brauchen Feuchtigkeit.

Den Haufen nicht zu naß machen!Dann fehlt Luft und der nützliche Regenwurm stirbt ab.

Zwiebelschalen, Schnittlauchreste, Kaffee- u. Teesatz sind ideales Regenwurmfutter!  Phlox und Holunder sind gute Pflanzen am Komposthaufen (Regenwurmförderung)

Den fertig aufgesetzten Haufen abdecken, um Wärmegewinnung zu fördern sowie Feuchtigkeits- und Stickstoffverlust zu vermeiden!

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen