Gartenordnung

Kleingärtnerische Nutzung

Der Kleingarten unterliegt der kleingärtnerischen Nutzung. Dies ist nur dann gegeben, wenn die Bewirtschaftung des Kleingartens zur Eigenversorgung der Familie durch eigene Arbeit geschieht und wenn der Garten dem Kleingärtner/in zur Erholung dient.

Es ist vorgeschrieben, dass mindenstens 25 % der Gartenfläche als Nutzfläche für Obst- und Gemüseanbau bewirtschaftet werden müssen.

Mittagsruhe

In unserer Anlage herrscht eine tägliche Mittagsruhe von 13:00 -15:00 Uhr. In dieser Zeit ist jeglicher Lärm durch Musik, Gartengeräte oder sonstiger Art zu vermeiden.Die Pächter sowie deren Gäste werden ausdrücklich um Beachtung gebeten.

An Sonn- und Feiertagen ist ganztägig Ruhe zu wahren und jeglicher Lärm untersagt.

Befahren der Anlage

Das Befahren der Anlage mit motorisieten Fahrzeuge ist grundsätzlich verboten. Ausnahmegenehmigungen, z. B. für die Anlieferung schwere Lasten, können seitens des Vorstandes erteilt werden.

Wege

Die Wege unserer Gartenanlage sind öffentlich und daher für jeden zugänglich. Die Pächter/innen sind gehalten, die Wege vor Ihren Gärten regelmäßig von Unkraut usw. zu befreien. Dies trägt zum öffentlichen Erscheinungbild unserer Anlage bei.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen